Baba Ghanoush

3 große Auberginen

3 Knoblaucchzehen

6 El Tahini

6 El Zitronensaft

1 Tl gemahlener Kreuzkümmel

3 El frisch gehackte glatte Petersilie

Salz u Pfeffer

Backofen vorheizen und Auberginen mit einer Gabel mehrmals einstechen und der Länge nach halbieren. Mit Schnittseite nach unten auf ein Backblech legen und unter dem Grill 15 Minuten rösten bis die Haut Blasen wirft und schwarz wird. Fruchtfleisch sollte sehr weich sein. Kurz abkühlen lassen.

Auberginen häuten und die überschüssige Flüssigkeit auspresse. Grob hacken ud in Küchenmaschine. Knobi und 2 El tahin hinzu geben und zu Püree verarbeiten. 2 El Zitronensaft zugeben und erneut pürieren. Nach und nach restliches Tahini und Zitronensaft dazu geben. Wenn das Püree schön glatt ist in eine Schüssel geben und den Kreuzkümmel u Petersilie unterrühren. Mit Salz u Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank immer abgedeckt halten und zimmerwarm servieren.

 

Neues Restaurant in Limburg mit veganen Speisen

Ja ihr habt richtig gehört! In Limburg gibt es jetzt neben Hiimmel u Erde und dem Brokkoli ein weiteres Restaurant das vegane Gerichte anbietet. Super lecker. Wir haben es in der Gruppe direkt getestet und waren sehr zufrieden. Man freuut sich schon darauf uns weiter bewirten zu können 🙂

Das Essen war lecker, das Personal freundlich ( man hätte ein kein bisl öfters fragen können ob wir noch was trinken möchten,,nur als Tip!)

 

Und hier unsere Gerichte. Zwei der Hauptspeisen und der Nachtisch

 

1497786_691287987570254_334077555_n 1479084_691288197570233_2117274525_n 1477769_691287734236946_1815569380_n

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.safari-limburg.de/

Vegane Crepes in zwei versionen

Von Björn Moschinski:

4 Portionen:
250g Mehl
1 Pck Weinsteinbackpulver
300ml Sojamilch
100ml Sojasahne
2 El Zucker
1 Msp Zimt
1 Prise Salz
2 El Öl

Mehl mit Backpulver in eine Schüssel sieben und mit der Sojamilch, Sojasahne, Zucker, Zimt, und Salz zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
Immer so viel Teig in die Pfanne geben, dass der Boden bedeckt ist. Wenn der Rand beginnt sich dunkler zu färben, und kleine *Löcher* im Teig auftauchen, vorsichtig wenden.
Fertige Pfannkuchenn im Ofen bei kleinster Stufe warmhalten.

Crepes von Attila Hildmann:

2 Portionen:

85g Mehl
160ml Sojamilch ungesüßt!
mildes Rapsöl

Mehl und Sojamilch + Prise Salz mischen. Beschichtete Pfanne dünn mit Rapsöl auspinseln. Teig mit der Kelle in Pfanne geben und mit Rückseite dünn ausstreichen. Auf jeder Seite ca 2 Min. Es ergibt 4 Crepes!

Vegane Crepes von Vegansuperkoch Björn vs Attilla

Von Björn Moschinski:

4 Portionen:
250g Mehl
1 Pck Weinsteinbackpulver
300ml Sojamilch
100ml Sojasahne
2 El Zucker
1 Msp Zimt
1 Prise Salz
2 El Öl

Mehl mit Backpulver in eine Schuessel sieben und mit der sojamilch, Sojasahne, Zucker, Zimt, und Salz zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
Immer so viel Teig in die Pfanne geben, dass der Boden bedeckt ist. Wenn der Rand beginnt sich dunkler zu färben, und kleine *Löcher* im Teig auftauchen, vorsichtig wenden.
Fertige Pfannkuchenn im Ofen bei kleinster Stufe warmhalten.

Crepes von Attila Hildmann:

2 Portionen:

85g Mehl
160ml Sojamilch ungesüßt!
mildes Rapsöl

Mehl und Sojamilch + Prise Salz mischen. Beschichtete Pfanne dünn mit Rapsöl auspinseln. Teig mit der Kelle in Pfanne geben und mit Rückseite dünn ausstreichen. Auf jeder Seite ca 2 Min. Es ergibt 4 Crepes!