Milchkaffee Vegan

Die größte Herrausforderung zu Beginn meines Veganstarts war der Ersatz von meinem morgendlichem Milchkaffeepot. Aber ich habe nicht aufgegeben sondern es hat mich eher gereizt etwas zu finden, wass mir genauso gut oder besser schmeckt. Ich zog los und kaufte mir alle Arten von Pflanzenmilch die die Supermärkte Limburgs hergaben. Sogar Mandelmilch aus dem Reformhaus als auch selbstgemachte waren dabei. Irgendwie war nix richtiges dabei.

Reismilch schmeckte wie Reiswasser (ist es ja irgendwie auch), Mandelmilch schmeckte nach Marzipan (was ich nicht mag), Hafermilch war nur gut für Müsli, Dinkelmilch war ganz ok für einen kleinen Schluck im Kaffee und Sojamilch…hmmm naja wer das erste Mal Sojamilch trinkt der weiß meiner Meinung nach wie einem dass vorkommt.

Ich fand Sojasahne! Und zwar die Aufschlagbare von SOYATOO von Tegut. Sojasahne aufschlagen. In einem großen Kaffeepot Sojamilch mit Reismilch zu gleichen Teilen mischen bis es 250 ml ergibt. Das ganze erhitzen in der Mikro und nen Kaffee reinziehen mit der Senseo. Und jetz die Sojasahne so viel man mag. Mhhhhhh lecker!

 

Mittlerweile gibts ja auch immer häufiger Soja-Reisdrink. Auch sehr gut für Kaffee !!!

Aber mein Favorit schlechthin ist das Sojapulver von Vantastic Foods. Gibts im Netz oder bei Tegut. Schmeckt kaum nach Soja und ist einfach genial auch für in den Urlaub oder auf Arbeit. Man rührt es einfach da an wo man es brauch oder rührt es direkt in seinen Kaffee. Ich gebe etwas mehr wie angegeben ( ca 3 El ) in 250 ml Wasser. Erhitze es und dann mein Kaffee rein. Echt super!

Ich wünsch Euch viel Genuss!

Bis bald,,,,,,,,,,Eure Angie